Landeswahlleiter Thüringen - Pressemitteilung


Erfurt, 26. August 2005 - Nr. B14

Landeswahlleiter GŁnter Krombholz informiert:
Stimmzettel und Kandidaten zur Bundestagswahl 2005

Nachdem der Bundeswahlausschuss die Beschwerden von 4 Parteien aus Thüringen zurückgewiesen hat und damit die Beschlüsse des Landeswahlausschusses hinsichtlich der Nichtzulassung der 4 Landeslisten in Thüringen bestätigt hat, sieht die Reihenfolge der Parteien zur Bundestagswahl am 18. September 2005 auf dem Stimmzettel in Thüringen wie folgt aus:

Liste Kurzbezeichnung Parteiname
1. SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands
2. CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands
3. Die Linke. Die Linkspartei.PDS
4. FDP Freie Demokratische Partei
5. GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
6. NPD Nationaldemokratische Partei Deutschlands
7. REP DIE REPUBLIKANER
8. GRAUE DIE GRAUEN - Graue Panther
9. MLPD Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands



Die Zahl der Kandidaten auf den Landeslisten und der von den Kreiswahlauschüssen zugelassenen Kreiswahlvorschläge gliedert sich wie folgt auf:

Partei Anzahl der Kandidaten
auf der Landesliste
Anzahl der Bewerber
in den Wahlkreisen
 
SPD 17 9  
CDU 18 9  
Die Linke. 20 9  
FDP 10 9  
GRÜNE 27 9  
NPD 15 9  
REP 4 0  
GRAUE 5 0  
MLPD 8 2 im Wahlkreis 191 und 197


An sonstigen Kreiswahlvorschlägen wurden
- je 1 Bewerber der FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANS in den Wahlkreisen 190 und 198,
- 1 Bewerber der Partei Bibeltreuer Christen im Wahlkreis 193,
- 1 Einzelbewerber im Wahlkreisen 191 und
- 2 Einzelbewerber im Wahlkreis 197
zugelassen.


Insgesamt bewerben sich - unter Berücksichtigung von Doppelkandidaturen (Bewerber im Wahlkreis und auf einer Landesliste) - 138 Kandidaten um ein Mandat aus Thüringen für den 16. Deutschen Bundestag.


Der Landeswahlleiter Thüringen