Thüringer Landesamt für Statistik - Pressemitteilung


Erfurt, 03. März 2006 - Nr. 081

Frage der Woche Nr. 9 Besonders frauliche Gemeinden

Nächste Woche wird der Internationale Frauentag 2006 gefeiert.
Wir haben nachgeschaut, wie viele der über 12 400 Städte und Gemeinden Deutschlands einen besonderen Bezug zu Frauen haben, d.h. wie viele haben das Wort Frau im Namen?

   A.    10 Gemeinden
   B.    40 Gemeinden
   C.  110 Gemeinden

Lösung

 Die richtige Antwort ist:  A. 10 Gemeinden 

In Deutschland gab es am Jahresende 2004 rund 12 430 Städte und Gemeinden, von 2 x A wie die Gemeinde Aach in Rheinland-Pfalz und die Stadt Aach in Baden-Württemberg bis Z wie Zwota in Sachsen.
Das Wort Frau tragen deutschlandweit 10 Gemeinden im Namen, darunter 3 in Thüringen (Frauenprießnitz, Frauensee und Frauenwald) und 3 in Bayern (Frauenau, Frauenneuharting Fraunberg). In Sachsen sind es 2 (Frauenstein, Stadt und Fraureuth) sowie Frauendorf in Brandenburg und Frauenberg in Rheinland-Pfalz.

Trifft man in diesen Orten auch mehr Frauen an? Nicht überall, in 4 der 10 Gemeinden gibt es mehr Männer. In Thüringen betrifft das Frauenprießnitz und Frauensee (Anteil der weiblichen Bevölkerung 49,4 bzw. 48,7 Prozent) sowie in Bayern die Orte Frauenneuharting (49,1 Prozent) und Fraunberg (49,4 Prozent).

Rund 10 700 Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts wohnten am Jahresende 2004 in diesen zehn Orten. Das entsprach einem Anteil von 0,03 Prozent an den weiblichen Einwohnern Deutschlands.

Frauenwald ist in Thüringen sicher der bekannteste der drei Orte und nicht nur den Thüringern als beliebter Ferienort bekannt. Dazu trug sicher auch die Schlittenhunde - Weltmeisterschaft bei, die im Februar 2006 in Frauenwald und Umgebung stattfand. Im Jahresdurchschnitt 2004 kamen auf jeden Einwohner Frauenwalds 9 Gäste und im vergangenen Jahr 10 Gäste.

PS: Im Postleitzahlenverzeichnis gibt es weit mehr als 100 Treffer zum Thema Frau, darunter so schöne Namen wie Frauenlob und Frauenkron.