Thüringer Landesamt für Statistik - Pressemitteilung


Erfurt, 18. August 2006 - Nr. 289

Frage der Woche Nr. 33 Hochzeitshoch

Hochzeit machen, das ist wunderschön … das haben sich im vergangenen Jahr auch viele Thüringer gesagt, denn die Thüringer Standesämter meldeten einen neuen Hochzeitsrekord.

Wie viele Ehen wurden im Jahr 2005 in Thüringer Standesämtern geschlossen?

   A.  ca. 10 000
   B.  ca. 15 000
   C.  ca. 20 000

Lösung

 Die richtige Antwort ist A:  9 836  

Entgegen dem bundesdeutschen Trend haben sich die Thüringer im Jahr 2005 so oft wie noch nie seit 1990 „getraut“, das Ja-Wort im Standesamt zu geben. In Thüringer Standesämtern wurden 9 836 Paare getraut. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 145 Paare (+ 1,5 Prozent) mehr als im Jahr 2004, das bis dato vor dem Jahr 1999 die Heiratsjahresbilanz anführte.

In Deutschland heirateten im vergangenen Jahr nach Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes 388 Tausend Paare. Das waren 7 500 bzw. 1,9 Prozent weniger Hochzeiten als im Jahr 2004. In Deutschland nimmt die Zahl der Eheschließungen seit 1990 ab, nur unterbrochen durch die Jahre 1999, 2002 und 2004.

Jede 40. Ehe in Deutschland wurde im vergangenen Jahr in Thüringer Standesämtern geschlossen.
Mit 7,5 Eheschließungen je 1 000 Einwohner führte die Stadt Eisenach die Thüringer „Hochzeitsliste“ an. Aber da ist zu berücksichtigen, dass die Wartburg, als wunderschöner Ort für Eheschließungen, sicher Hochzeitspaare aus ganz Thüringen sowie aus anderen Bundesländern und dem Ausland anlockt. Ähnlich kann es bei der Stadt Weimar sein, hier gab es 5,3 Eheschließungen je 1 000 Einwohner. Die wenigsten Eheschließungen je 1 000 Einwohner gab es im Landkreis Hildburghausen (3,4).
Der Thüringer Durchschnitt lag im vergangenen Jahr bei 4,2 Eheschließungen je 1000 Einwohner, das gesamtdeutsche Niveau bei 4,7.

Während in den Jahren 2000 bis 2004 der August der beliebteste Heiratsmonat in Thüringen war, schaffte es im vergangenen Jahr der Mai mit seinen „merkwürdigen“ Tagen.
Wurden im Jahr 2005 durchschnittlich 27 Ehen pro Tag geschlossen, so entwickelten sich der 05.05.05 und der 20.05.2005 zu echten „Hochzeiten“ für die Thüringer Standesämter. An diesen beiden Tagen wurden 17 Prozent aller Ehen des Jahres 2005 besiegelt.
So war der 05.05.05, der Himmelfahrtstag, mit 246 Eheschließungen kein Feiertag für die Standesämter. Am 20.05.2005, der auf einen Freitag fiel, gaben sich sogar 332 Paare das Ja-Wort.
Der Tagesrekord vom 9.9.99 mit 964 Eheschließungen blieb unangefochten.

Der Freitag ist nach dem Sonnabend der beliebteste Wochentag der Ehekandidaten. An diesen beiden Wochentagen fanden im vergangenen Jahr in Thüringen 70 Prozent (6 862) aller standesamtlichen Trauungen statt. An einem Sonntag heirateten im gesamten Jahr 17 Paare.

Bei den im Jahr 2005 in Thüringen jung vermählten Paaren waren 28 Prozent der Ehemänner 2 bis 5 Jahre älter als die Frauen, 26 Prozent 5 bis 10 Jahre älter und 8 Prozent mehr als 10 Jahre älter. Mehr als 10 Jahre jünger als die Frau war nur 1 Prozent der Ehemänner.

Zum Zeitpunkt der Eheschließung waren 73,3 Prozent der Männer und 73,0 Prozent der Frauen ledig, 25,3 bzw. 26,0 Prozent geschieden und 1,4 bzw. 1,0 Prozent verwitwet.

Das durchschnittliche Heiratsalter klettert immer höher. Heirateten Männer im Jahr 1990 mit durchschnittlich 29,5 Jahren, so waren es im vergangenen Jahr schon 36 Jahre. Bei den Frauen stieg das durchschnittliche Heiratsalter von 26,8 auf 33 Jahre.
Es ist aber nie zu spät, vor den Traualtar zu treten. So waren 6 Männer 80 Jahre oder älter und auch 6 Frauen hatten die 75 schon überschritten. Von diesen Männern waren 5 verwitwet und 1 geschieden. Für 3 der älteren Frauen war es die erste Ehe.

Bei 6 Prozent aller in Thüringer Standesämtern geschlossenen Ehen waren ein oder beide Partner Ausländer. Die 283 deutschen Männer nahmen vor allem Frauen aus der Ukraine, Russland, Thailand, Rumänien und Polen zur Frau.
Die 265 deutschen Frauen entschieden sich bevorzugt für Männer aus der Türkei, dem Irak, Algerien, Serbien-Montenegro, Italien und Indien.

Mehr als 37 Prozent der Hochzeitspaare hatten bereits Kinder, im Jahr 2004 waren es knapp 36 Prozent.

Eheschließungen in Thüringen
Thüringer Hochzeitstorte 2005 - Eheschließungen nach Wochentagen

Anmerkung: In den Angaben sind eingetragene Lebenspartnerschaften nicht enthalten.