Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs
Z A H L E N   ·   D A T E N   ·   F A K T E N

Pressemitteilung 088 vom 26. April 2015

Stichwahlen in Nordhausen: Nach den Ergebnissen für die Landratswahl im Landkreis Nordhausen hat keiner der fünf Bewerber mehr als 50 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen erreicht. So kommt es am 10. Mai 2015 zur Stichwahl zwischen Stefan Nüßle (CDU) und Matthias Jendricke (SPD).

mehr dazu »

Pressemitteilung 087 vom 24. April 2015

Die in die monatliche statistische Berichterstattung einbezogenen 294 Betriebe des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten erhielten nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik in den ersten zwei Monaten 2015 Aufträge in Höhe von 197 Millionen Euro. Das waren rund 17 Millionen Euro bzw. 9,7 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Zuwachs an Aufträgen war vor allem im Tiefbau (+19,0 Prozent) zu verzeichnen. Im Hochbau gab es ein Plus von 1,3 Prozent.

mehr dazu »

Pressemitteilung 081 vom 23. April 2015

Thüringer Stromerzeugungsanlagen produzierten im Jahr 2013 insgesamt 7 962 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom. Mehr als die Hälfte dieser Strommenge (4 280 Millionen kWh) wurde auf Basis erneuerbarer Energien erzeugt. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, erhöhte sich damit innerhalb eines Jahrzehnts der Anteil des Stromes aus erneuerbaren Energien an der Gesamtstromerzeugung von 23,3 auf 53,8 Prozent. Angemerkt werden muss jedoch, dass Thüringen knapp die Hälfte seines Strombedarfs durch Importe aus anderen Ländern decken muss.

mehr dazu »

Pressemitteilung 086 vom 23. April 2015

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder veröffentlichen heute den interaktiven Zensusatlas auf der Internetseite https://atlas.zensus2011.de. Dort können die Ergebnisse des Zensus 2011 zu Bevölkerung, Wohnungen und Haushalten in kartographischer Form auf Basis eines 1 Kilometer-Gitters dargestellt werden. Der Zensusatlas ermöglicht so erstmals deutschlandweite Auswertungen auf kleinräumiger Ebene, unabhängig von den bekannten administrativen Gebietskörperschaften. Interessant ist dies insbesondere für Planungszwecke in Politik und Wirtschaft, die nicht an Gemeinde- oder Kreisgrenzen Halt machen und deshalb vielfach auf geographisch zugeordnete Daten angewiesen sind.

mehr dazu »

Pressemitteilung 084 vom 22. April 2015

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik liegt für den Berichtsraum 2010/2012 die Lebenserwartung eines neugeborenen Jungen bei 76,8 Jahren und die eines Mädchens bei 82,6 Jahren. Das sind jeweils 3,3 bzw. 2,5 Jahre mehr als noch 1998/2000. Bezogen auf den Zeitraum 1988/1990 sind es sogar 6,9 bzw. 6,6 Jahre mehr. Das geht aus der durchgeführten Neuberechnung der allgemeinen Sterbetafel des Statistischen Bundesamtes auf Grundlage der Ergebnisse des Zensus 2011 hervor.

mehr dazu »

Aus dem Monatsheft Februar 2015

Die wirtschaftliche Entwicklung in den Thüringer Betrieben mit 50 und mehr Beschäftigten des Bereiches Bergbau und Verarbeitendes Gewerbe hat sich im Monat November 2014 gegenüber dem Vorjahresmonat etwas abgeschwächt. Sowohl beim Umsatz als auch bei der Produktivität mussten Rückgänge verzeichnet werden (bei einem Arbeitstag weniger). Die Auftragseingänge haben sich dagegen erhöht und die Beschäftigtenzahl ist angestiegen. Im Vergleich zum Oktober 2014 gingen Umsatz, Produktivität und Beschäftigtenzahl zurück (bei einem Arbeitstag weniger). Lediglich die Auftragseingänge waren etwas höher als im Vormonat.

Im Bauhauptgewerbe gingen im November 2014 im Vergleich zum Vorjahresmonat sowohl die Umsätze als auch die Produktivität und die Beschäftigtenzahl zurück. Lediglich die Auftragseingänge waren höher als im Vorjahresmonat. Im Vergleich zum Vormonat gingen alle vier genannten Kennziffern zurück.

Die Zahl der Arbeitslosen ging im November 2014 gegenüber dem Vormonat leicht zurück und lag unter der Vergleichszahl des Vorjahres.

mehr dazu »

Aufsatz aus dem Monatsheft Februar 2015

Vorliegender Aufsatz stellt wesentliche Ergebnisse der Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich (SiD) für das Berichtsjahr 2012 einschließlich ihrer Entwicklung seit dem Jahr 2008 in Thüringen dar.

Die SiD wird seit dem Berichtsjahr 2000 dezentral als Stichprobenerhebung bei deutschlandweit maximal 15 Prozent aller erfassten Erhebungseinheiten durchgeführt, seit 2008 in den Dienstleistungsbereichen H (Verkehr und Lagerei), J (Information und Kommunikation), L (Grundstücks- und Wohnungswesen), M (Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen), N (Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen) sowie S/Abteilung 95 (Reparatur von Datenverarbeitungsgeräten und Gebrauchsgütern). Erhebungseinheiten sind die Unternehmen und Einrichtungen zur Ausübung einer freiberuflichen Tätigkeit in diesen Dienstleistungsbereichen (nachfolgend kurz: Unternehmen). Auswahlgrundlage für die Stichprobe, die als dreifach geschichtete Zufallsstichprobe gezogen wird, ist das statistische Unternehmensregister. Entsprechend der inzwischen hohen gesamtwirtschaftlichen Bedeutung des Dienstleistungssektors sollen mit der Erhebung Struktur und Entwicklung der wirtschaftlichen Tätigkeit in den bestimmten Schwerpunktbereichen einheitlich und aussagekräftig dargestellt werden.

mehr dazu »

Auswahl aus den Veröffentlichungen der letzten 30 Tage:


 
 
 

 
Statistischer Jahresbericht Thüringen, Ausgabe 2014
 

 
Schlüsselverzeichnis der Städte, Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften und erfüllenden Gemeinden Thüringens Stand: 31.12.2014
 

 
Faltblatt "Straßenverkehrsunfälle in Thüringen", Ausgabe 2015

 
 

 

Kontakt zum TLS   |   Newsletter
http://www.statistik.thueringen.de - Die Adresse, wenn es um Statistik geht.