Direkt zum Inhalt
ZAHL DER WOCHE
2,5
Millionen Kubikmeter Holz wurden in den Thüringer Wäldern im Jahr 2015 eingeschlagen
... mehr dazu »
ONLINE MELDEN ÜBER
IDEV.
Im IDEV-System wird Windows XP mit IE8 aus Sicherheitsgründen nicht unterstützt.
 
  • THÜRINGEN ATLAS
Thüringen-Atlas
THÜRINGEN ATLAS
Thüringen-Atlas – Wirtschaft
THÜRINGEN ATLAS
Wirtschaft
Thüringen-Atlas – Landwirtschaft
THÜRINGEN ATLAS
Landwirtschaft
Thüringen-Atlas – Finanzen und Personal der Kommunen
THÜRINGEN ATLAS
Finanzen & Personal der Kommunen

PREISMONITOR
Preisentwicklung von Waren und Dienstleistungen des privaten Verbrauchs
The World of Statistics

 

T8 
54.147.21.120 


 
Ende des Menüs
Z A H L E N   ·   D A T E N   ·   F A K T E N

Pressemitteilung 093 vom 28. April 2016

Im Februar 2016 wurden in Thüringen 3,1 Millionen Eier ökologisch erzeugt. Die Steigerung von 53 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (2,0 Millionen Eier) beruht nicht nur auf einer Erhöhung der Anzahl der Legehennen in dieser Haltungsform, sondern auch auf einer um 13 Prozent verbesserten Legeleistung von 24,4 Eiern pro Henne im Monat (Februar 2015: 21,6 Eier pro Henne).

mehr dazu »

Pressemitteilung 092 vom 27. April 2016

Die Preise für Bauleistungen am Bauwerk, einschließlich Umsatzsteuer lagen nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik im Februar 1,6 Prozent über dem Vorjahresniveau. Im Vergleich zum vergangenen Berichtsquartal (November 2015) verteuerte sich der Bau von Wohngebäuden um 0,5 Prozent und erreichte einen Indexstand von 111,4 Prozent (Basis 2010=100).

mehr dazu »

Pressemitteilung 091 vom 25. April 2016

In den Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen mit mehr als 100 Betten wurden im Jahr 2014 deutschlandweit in 58 784 Fällen Thüringer vollstationär behandelt. Eine der häufigsten Ursachen für einen Kuraufenthalt waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik die Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens mit 8 015 vollstationären Fällen.

mehr dazu »

Pressemitteilung 059 vom 22. April 2016

Das Thüringer Landesamt für Statistik hat die Publikation „Thüringer Kreise im Vergleich“ veröffentlicht. Diese Veröffentlichung beschäftigt sich mit der Entwicklung der einzelnen Landkreise und der kreisfreien Städte Thüringens.

mehr dazu »

Pressemitteilung 090 vom 21. April 2016

In den ersten zwei Monaten 2016 wurden nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik mit 864 Anträgen der Bau von 1 521 Wohnungen genehmigt. Die Thüringer Bauaufsichtsbehörden genehmigten zuletzt zum Jahresstart 1999 eine höhere Zahl an Wohnungen im Wohn- und Nichtwohnbau insgesamt (1 862).

mehr dazu »

Aus dem Monatsheft Februar 2016

Die wirtschaftliche Entwicklung in den Thüringer Betrieben mit 50 und mehr Beschäftigten des Bereiches Bergbau und Verarbeitendes Gewerbe ist wieder im Aufwind. Im Monat November 2015 konnten gegenüber dem Vorjahresmonat sowohl beim Umsatz als auch bei der Produktivität und den Beschäftigten Zuwächse verzeichnet werden (bei einem Arbeitstag mehr). Nur bei den Auftragseingängen wurden leichte Rückgänge verzeichnet. Im Vergleich zum Oktober 2015 stiegen Umsatz, Produktivität und Auftragseingänge an (bei einem Arbeitstag weniger). Lediglich die Beschäftigtenzahl war etwas niedriger als im Vormonat.

Im Bauhauptgewerbe stiegen im November 2015 im Vergleich zum Vorjahresmonat sowohl die Auftragseingänge als auch die Produktivität an. Dagegen lag die Zahl der Beschäftigten und der Umsatz unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Im Vergleich zum Vormonat stiegen mit Ausnahme der Beschäftigtenzahl alle genannten Kennziffern an.

Die Zahl der Arbeitslosen ging im November 2015 gegenüber dem Vormonat zurück und lag deutlich unter der Vergleichszahl des Vorjahres.

mehr dazu »

Aufsatz aus dem Monatsheft Februar 2016

Der Preis von Rohöl in US-Dollar pro Barrel war in den letzten Jahren erheblichen Schwankungen auf den internationalen Märkten unterworfen. Hauptursache dafür ist das Wechselspiel von Angebot und Nachfrage aufgrund der einerseits beständig steigenden Fördermenge und der ungleichmäßigen wirtschaftlichen Entwicklung andererseits. Auf den Importpreis nach Deutschland in Euro pro Tonne hat neben Wechselkursschwankungen auch das Spektrum der Importländer einen großen Einfluss. Die Erdölförderung im Inland ist mengenmäßig fast zu vernachlässigen. Die Preise für Mineralölprodukte sind aufgrund der festen Energiesteuer pro Liter sowie der Mehrwertsteuer nur begrenzt von den Rohölpreisen abhängig.

mehr dazu »

Auswahl aus den Veröffentlichungen der letzten 30 Tage:


 
 
 

 
Thüringer Kreise im Vergleich, Ausgabe 2015
 

 
Faltblatt "Umwelt und Energie", Ausgabe 2016
 

 
Zensus 2011 - Zensus Kompakt - Endgültige Ergebnisse

 
 

 

Kontakt zum TLS   |   Newsletter
http://www.statistik.thueringen.de - Die Adresse, wenn es um Statistik geht.