Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs
Z A H L E N   ·   D A T E N   ·   F A K T E N

Pressemitteilung 201 vom 29. Juli 2014

Die Kernhaushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände hatten Ende 2013 nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik einen Schuldenstand in Höhe von 2,2 Milliarden Euro bzw. eine Pro-Kopf-Verschuldung von 1 034 Euro je Einwohner. Gegenüber Ende 2012 sanken die Schulden um 33,6 Millionen Euro bzw. 1,5 Prozent. Von den 2,2 Milliarden Euro entfielen 0,5 Milliarden Euro auf die Landkreise (312 Euro je Einwohner), 0,5 Milliarden Euro auf die kreisfreien Städte (941 Euro je Einwohner) und 1,2 Milliarden Euro auf die kreisangehörigen Städte und Gemeinden (754 Euro je Einwohner). 2,1 Milliarden Euro der kommunalen Schulden waren Schulden beim nicht-öffentlichen Bereich und 0,1 Milliarden Euro beim öffentlichen Bereich.

mehr dazu »

Pressemitteilung 208 vom 28. Juli 2014

Im Jahr 2013 wurden den Thüringer Jugendämtern in 3 438 Fällen gewichtige Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung bekannt. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, war das im Vergleich zum Jahr 2012 ein Anstieg um 140 Gefährdungseinschätzungen bzw. 4,2 Prozent.

mehr dazu »

Pressemitteilung 204 vom 25. Juli 2014

Von den Betrieben des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten wurden nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik von Januar bis Mai 2014 baugewerbliche Umsätze in Höhe von rund 632 Millionen Euro erzielt. Das waren (bei gleicher Zahl von Arbeitstagen) rund 113 Millionen Euro bzw. 21,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

mehr dazu »

Pressemitteilung 207 vom 25. Juli 2014

Nach ersten Schätzungen der Ernte- und Betriebsberichterstatter vom Juni 2014 wird eine Getreideernte (ohne Körnermais und Corn-Cob-Mix) von 2,3 Millionen Tonnen erwartet und liegt damit um 11 Prozent bzw. 0,3 Millionen Tonnen unter dem Niveau des Vorjahres. Das langjährige Mittel der Jahre 2008 bis 2013 wird um 0,2 Millionen Tonnen bzw. 7 Prozent unterschritten. Der Flächenertrag liegt nach ersten Berechnungen des Thüringer Landesamtes für Statistik mit 6,5 Tonnen je Hektar um 10 Prozent unter dem Vorjahresertrag von 7,2 Tonnen je Hektar und um 4 Prozent unter dem langjährigen Mittel (D 2008/2013: 6,7 Tonnen je Hektar).

mehr dazu »

Pressemitteilung 212 vom 24. Juli 2014

Am 24. Juli 2014 tagte der Landeswahlausschuss in seiner dritten öffentlichen Sitzung zu Beschwerden gegen Entscheidungen der Wahlkreisausschüsse. Dies betraf die Zulassung der Wahlkreisbewerber (Erststimme) der Partei Die Parteifreien Wähler (DPFW) in den Wahlkreisen 33 – Saale-Orla-Kreis I und 34 – Saale-Orla-Kreis II. In diesen Wahlkreisen wurde je ein Bewerber durch den Wahlkreisausschuss zugelassen, der die laut Wahlgesetz geforderten 250 Unterstützungsunterschriften hätte beibringen müssen, diese aber nicht beibrachten (kein Ermessensspielraum in der rechtlichen Bewertung).

mehr dazu »

Aus dem Monatsheft Juni 2014

Die wirtschaftliche Entwicklung in den Thüringer Betrieben des Bereiches Bergbau und Verarbeitendes Gewerbe verlief im Monat Februar 2014 positiv. Sowohl die Umsätze als auch die Produktivität und die Beschäftigtenzahlen lagen über den Werten vom Februar 2013 (bei gleicher Zahl von Arbeitstagen). Im Vergleich zum Januar dieses Jahres konnten alle genannten Kennziffern ebenfalls gesteigert werden (bei zwei Arbeitstagen weniger).

Im Bauhauptgewerbe gingen die Beschäftigtenzahl und die Auftragseingänge gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat zurück; bei der Produktivität und den Umsätzen konnten allerdings starke Zuwächse verzeichnet werden. Gegenüber dem Vormonat wurde nur bei der Beschäftigtenzahl ein leichter Rückgang registriert, alle anderen genannten Kennziffern lagen über dem Vormonatsniveau.

Die Zahl der Arbeitslosen ging im Februar 2014 gegenüber dem Vormonat leicht zurück und lag auch deutlich unter der Vergleichszahl des Vorjahres.

mehr dazu »

Aufsatz aus dem Monatsheft Juni 2014

Am Sonntag, dem 25. Mai 2014 fand in der Bundesrepublik Deutschland sowie in 20 wei-teren Mitgliedstaaten der Europäischen Union die achte Direktwahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments statt 1). In den restlichen 7 Ländern der Europäischen Union wurde, wie bei den nationalen Wahlen jeweils üblich, bereits zwischen dem 22. und 25. Mai über die kün?ige Zusammensetzung des Europäischen Parlaments abgestimmt. Gleichzeitig mit der Europawahl wurden in Thüringen die Kommunalwahlen abgehalten.

mehr dazu »

Aufsatz aus dem Monatsheft Juni 2014

Der Freistaat Thüringen unterhält derzeit vier Partnerschaften auf der Basis von Partnerschaftserklärungen, davon drei Regionalpartnerschaften, nämlich mit der Picardie in Frankreich, mit Kleinpolen (Malopolska) in Polen sowie Shaanxi in China. Eine weitere Partnerschaft besteht mit Ungarn, also mit einem Nationalstaat. Am aktivsten gelebt werden derzeit die Partnerschaften mit der Picardie, die 1994 besiegelt wurde, und mit Kleinpolen, die seit 1997 besteht. Die folgende Betrachtung will ein statistisches Porträt der Bevölkerung in den beiden letztgenannten Regionen zeichnen wie auch Vergleiche zur Situation und Entwicklung im Freistaat anstellen, um auf diese Weise die Kenntnisse über unsere Partnerregionen und nicht zuletzt über die eigene Region zu erweitern.

mehr dazu »

Kontakt zum TLS   |   Newsletter
http://www.statistik.thueringen.de - Die Adresse, wenn es um Statistik geht.